filmcafé im April

19. März 2011

Dorper Filmcafé
Am Samstag, 9. April um 18 Uhr
zeigen wir im filmcafé
einen Spielfilm.

Heimfahrt (Samstag)

1. August 2010

Nach der Abfahrt gegen 9:30 Uhr haben wir noch 11 fröhliche Stunden mit kulinarischen Unterbrechungen, ehe wir kurz nach 21 Uhr an der Dorper Kirche ankommen.

Das war Natz 2010. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, Teamer, Fahrer, Eltern und Menschen im Hintergrund!

Bis dahin eine gute Zeit ? und auf Wiedersehen beim Nachtreffen nach den Sommerferien!

Letzter Tag (Freitag)

31. Juli 2010

Anstelle vieler Worte; morgen folgen die Ausführungen der Teilnehmer:

  • Koffer vorpacken
  • Kistenklettern/Abseilen
  • Gummizelle
  • Mittagessen
  • Ralley
  • Abschlussspaziergang

? und: Der Bus ist da, inklusive Jürgen 🙂

Freiheit in der Wand (Mittwoch)

29. Juli 2010

Mit hauseigenem und auspuffgetuntem Pendeldienst gelangen wir zum Klettergarten, wo wir an 25 m hohen Südwänden den Tag verbringen. Zum außergewöhnlichen Picknick genießen wir unter anderem Brote zu Paprika-Spagetthisalat und später Kirschkuchen, abgerundet mit frischem Quellwasser von vor Ort.

Nach der Heimreise gibt es Pizza satt und den gleichfalls ersehnten Kaiserschmarrn. Bei Schlag den Waldi fallen die Kisten und Waldi hinterher ? trotzdem geht der Tagessieg an ihn. Im Anschluss powern wir uns noch auf dem Sportplatz zum Fußballsparring aus.

Erlebnis-Emotion-Erfahrung (Montag)

26. Juli 2010

Am Montag beginnen wir mit drei AGs:

  • Ralley-Vorbereitung
  • Holzarbeit
  • Malen/Mandalas

Danach geht es weiter mit einer Einheit Klettern; dabei gibt es auch drei Stationen

  • Slackline
  • Abseilen
  • Kistenklettern

Nach dem Mittagessen ? Gemüsesuppe und Milchreis mit Kirschen ? machen wir eine weitere Teamolympiade, ebenfalls mit drei Disziplinen:

  • Schwungtuch
  • Herstellung von Holzskulpturen
  • Seilbahre sowie Notfallmanagement und Stabile Seitenlage

Nach dem Abendessen (Tomaten-Schafskäse-Salat und Rosmarinkartoffeln) gehen wir noch auf den Sportplatz zum täglichen Schlag den Waldi (»Blamieren oder Kassieren«) und einer fordernden Partie Tauziehen.

? nur die Ruhe (Sonntag)

26. Juli 2010

Ausschlafen bis zum Brunch (mit wie immer selbstgebackenen Brötchen) an einem Tag zum Ausruhen und Abchillen. Alle an einem Tisch, das Rollenspiel (Soziogramm) zum Gottesdienst am Abend. Bis dahin gibt es noch ein Schlag den Waldi mit Tellerjonglage.

Zum Abendessen gibt es die Vanillecremetorte mit pflückfrischen roten Johannisbeeren (neben dem Grillwürstchenpotpourri).

Bergfest (Samstag)

26. Juli 2010

Wir starten den Samstag mit Lagerfeuerholzsammeln für unser Bergfest im kleinen Steinbruch. Mit Sack und Pack machen wir uns auf den Weg zu unserer Halbzeitparty am Grillplatz. Dort batteln Waldi und Mateusz sich im Wetttrinken (siehe Foto). Am Steilhang wird Abseilen und Aufsteigen geübt. Neben dem Wettgrölen bekannter Schlager (wie Laudato Si oder Marmor, Stein und Eisen bricht) versucht Waldi seine Feuershow zu präsentieren.

Nachtruhe noch vor 24 Uhr 😀

Erste Meldung!

25. Juli 2010

Liebe Daheimgebliebenen,

wie ihr möglicherweise schon gelesen habt haben technische Probleme beim Betreiber dafür gesorgt, dass keine textlichen Informationen in die Heimat gedrungen sind. Immerhin haben wir euch mit Bildern versorgt, die unser reichhaltiges Programm illustrieren ? der andere Grund dafür, dass wir wenig Zeit hatten, unsere Aktionen zu verschriftlichen.

Hier wenigstens eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Tage:

Samstag: Erkundung des Dorfes, Einführung Klettern

Sonntag: Spaziergang Rienzschlucht, Schlag den Waldi (Ball hochhalten)

Montag: Kistenklettern, Versteckspiel im Wald, Schlag den Waldi (Geschmacksprobe), Fußball-Sparring

Dienstag: Klettern (Aufstieg am Seil, Abseilen), Schlag den Waldi (Basketball-Laufen)

Mittwoch: Fußballtraining, Team-Olympiade (Seiltrage, Bechertransport, Boule), Schlag den Waldi (Heidi-Topmodel), Fußballspiel gegen andere Freizeitgruppe

Donnerstag: Tag am (Vahrner) See, Schlag den Waldi (Volleyball)

Freitag: Gipfelgang Plose (Busfahrt Brixen, Gondel Bergstation, Bergwanderung Gipfel), Schlag den Waldi (Stichwort-Geschichte)

Für die folgenden Tage werden wir gemeinsam jeweils eine Mitteilung verfassen; zum Beispiel vom heutigen Bergfest, dem wir uns fast den ganzen Tag gewidmet haben.

Jetzt freuen sich alle schlafend auf den Brunch-am-Sonntag 😉